Zum Inhalt

Zusätzliche Lehr­ver­an­stal­tung im WS21/22

-
in
  • In­for­ma­ti­onen
  • Ver­an­stal­tun­gen
Studierende sitzen zum Studienstart in einer Vorlesung. © Oliver Schaper​/​TU Dort­mund

Blockseminar "Ungleichheit beforschen: Heterogenität und Literatur" von Dr. Linda Leskau

Heterogenität verweist auf Differenzen, Ungleichheit und Andersartigkeit. Heterogenitätsforschung wurde zu­nächst in bildungswissenschaftlichen Kontexten ent­wickelt und ist heute ein vielfach anschlussfähiger Forschungsansatz – ins­be­son­de­re in schulischen und aka­de­mischen Kontexten –, der großes methodologisches Vernetzungspotential birgt. Vor diesem Hintergrund be­ar­bei­ten wir im Blockseminar die Fra­ge, welchen Erkenntnisinteressen die Heterogenitätsforschung nachgeht und wel­che Konzepte für die literaturwissenschaftliche For­schung re­le­vant sein kön­nen.

In ei­nem ersten Schritt (Einführungsblock) wer­den wir ver­schie­de­ne theoretische Konzepte ken­nen­ler­nen, mit denen sich Verschiedenheit be­schrei­ben und analysieren lässt. Dabei wer­den wir ins­be­son­de­re auf Aspekte des ‚doing‘ und ‚un-doing differences‘ sowie auf die Verschränkung von Differenzen (Intersektionalität) ein­ge­hen.

In ei­nem zwei­ten Schritt (Seminarblock) wird die Perspektive im Rah­men eines hochschulöffentlichen Kolloquiums um Aspekte der Digital Humanities, der Inter- und Transkulturalität sowie medien- und sozialhistorische For­schungs­an­sät­ze erweitert wer­den.

Das Blockseminar findet an folgenden Terminen statt:

  • Einführungsblock (in Zoom): 21.01.2022, 10-14h (c.t.)
  • Seminarblock (in Präsenz): 31.01.2022 & 01.02.2022, ganztägig

Das Seminar ist für BA und MA-Stu­die­ren­de ge­öff­net. Die An­mel­dung erfolgt im LSF.

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord be­fin­det sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bo­chum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu er­rei­chen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwi­schen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu er­rei­chen ist.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan