Zum Inhalt

Prüfungen und Formulare

Alle Prüfungen müs­sen rechtzeitig im elek­tro­nischen System BOSS oder Moodle an­ge­mel­det wer­den:

  • Klausuren: Termine für die An­mel­dung wer­den in der Lehr­ver­an­stal­tung be­kannt­ge­ge­ben
  • Hausarbeiten: interne An­mel­dung bei der Prüfer*in; an­schlie­ßend An­mel­dung in BOSS. Frist von An­mel­dung bis zur Abgabe: 8 Wochen

Nut­zen Sie zur internen An­mel­dung schriftlicher Hausarbeiten bei den Prüfer*innen dieses Formular.

Die An­mel­dung von BA-Arbeiten erfolgt direkt beim Team 5 der Zentralen Prü­fungs­ver­wal­tung.

Eidesstattliche Versicherung für die Einreichung von BA- und MA-Arbeiten.

Eine Voraussetzung für das Absolvieren der Modulprüfung ist immer, dass die not­wen­di­gen Stu­di­en­leis­tun­gen in dem Modul bereits erbracht worden sind.

Stu­di­en­leis­tun­gen sind kleinere studienbegleitende Arbeiten (Portfolios, Referate, Essays etc.), die üblicherweise in Se­mi­na­ren erbracht und in der Regel nicht benotet wer­den. Lehrende in­for­mie­ren am An­fang des Semesters über Fristen und die Art der in ihrer Ver­an­stal­tung absolvierbaren Studienleistung.

Um erbrachte Stu­di­en­leis­tun­gen im BA-Stu­di­um zu bescheinigen, nut­zen Sie den Kombischein.

  • Der Kombischein ist ein Werk­zeug dafür, dass Modulabschlussnoten ins BOSS-System eingetragen wer­den kön­nen.
  • Wenn ein Modul direkt in einer Ver­an­stal­tung ab­ge­schlos­sen wer­den kann, wird der Kombischein nicht benötigt, z.B. im Modul BL 1.
  • Ist eine Note bereits im BOSS-System ver­zeich­net, braucht sie nicht noch zusätzlich auf dem Kombischein nachgetragen zu wer­den!

Kombischeine sind nach Schul­for­men geordnet und selbsterklärend. PDFs zum Download:

Gym­na­si­um und Ge­samt­schu­le (GyGe)

Berufskolleg (BK)

Haupt-, Real-, Sekundar- und Ge­samt­schu­le (HRSGe)

Grund­schule mit Vertiefung (GV)

Grund­schule ohne Vertiefung (G)

Sonderpädagogische För­de­rung (SP) Lernbereich sprachliche Grundbildung und Fach Deutsch

Für das Lehramt an "Grund­schu­len mit Vertiefung" als auch "ohne Vertiefung" sowie für das Lehramt "son­der­päd­ago­gische För­de­rung" wird das Modul BS 2 mit einer Klausur im Teilmodul BS 2.2 ab­ge­schlos­sen. Die Klausuren im Modul BS 2.2 wer­den seminarintern ge­schrie­ben, enthalten jedoch neben den Seminarinhalten zusätzlich auch Inhalte einer zen­tra­len Leseliste, wel­che thematisch seminarübergreifend gestaltet ist.

FAQ zur Ab­schluss­prü­fung im BA-Modul BLS ("Literatur und Spra­che in der Gesell­schaft", LABG 2009/2016)

  • Wann kann und sollte die BLS-Prüfung abgelegt wer­den?

Die münd­li­che BLS-Prüfung sollte im 5. oder 6. Fach­se­mes­ter ab­sol­viert wer­den. Die Prüfungsdauer ist 45 Minuten.

  • In welcher Form wird die BLS-Prüfung abgelegt?

Die BLS-Prüfung ist als Zweifachprüfung (Tandemprüfung) oder als Einfachprüfung (Literaturwissenschaft oder Linguistik) mög­lich.

  • Wie ist der Ablauf der Zweifachprüfung (Tandemprüfung)?

Es gibt zwei Varianten der Zweifachprüfung:

Version 1a: zwei Teilprüfungen = je ein sprachwissenschaftlicher und ein literaturwissenschaftlicher Teil, denen jeweils Leselisten (Infos hier und hier) zugrunde liegen; ggf. kom­bi­niert mit ei­nem thematischen Zugriff, der mit den Prüfer*innen vereinbart wird.

Version 1b: zwei Teilprüfungen, je ein sprachwissenschaftlicher Teil, dem die sprachwissenschaftliche Leseliste zugrunde liegt, und ein literaturwissenschaftlicher Teil, bei dem die The­men mit der Prüferin / dem Prüfer vereinbart wer­den.
 

  • Wie ist der Ablauf Einfachprüfung?

Es gibt zwei Varianten der Einfachprüfung:

Version 2a: eine sprachwissenschaftliche Prüfung, der die sprachwissenschaftliche Leseliste zugrunde liegt.

Version 2b: eine literaturwissenschaftliche Prüfung, deren The­men mit dem oder der Prüfer*in vereinbart wer­den.
 

  • Wie melde ich mich zur BLS-Prüfung an?

Die An­mel­dung zur BLS-Prüfung erfolgt über die dafür vorgesehenen Moodleräume. Die Links zu diesen Moodleräumen wer­den jedes Se­mes­ter rechtzeitig auf der Startseite und der Hauptseite Stu­di­um gepostet.

Das Ba­che­lor­stu­di­um kann mit einer Bachelorarbeit im Fach Deutsch ab­ge­schlos­sen wer­den.

Allgemeine In­for­ma­tio­nen zur Bachelorarbeit finden sich in den Prüfungsordnungen.

Spezifische Re­ge­lung­en laut Modulhandbuch sind:

  • Die Bearbeitungszeit beträgt 8 (bei empirischen The­men: 12) Wochen
  • Umfang: 30–40 Seiten
  • Bedingung: je nach Schul­form er­folg­rei­cher Abschluss von drei oder vier Modulen im Fach Deutsch

Be­treu­ung

  • Es empfiehlt sich, die BA-Ar­beit auf Basis einer be­such­ten Ver­an­stal­tung oder der BLS-Prüfung zu planen.
  • Sprechen Sie Dozierende rechtzeitig wegen einer Be­treu­ung an und planen Sie genug Zeit ein.

An­mel­dung

Die An­mel­dung der Bachelorarbeit erfolgt über das Team 5 der Zentralen Prü­fungs­ver­wal­tung.

Abgabe Bachelorarbeit

Über­sicht aller Prüfungen und Prüfungsformen im BA Lehramt Deutsch

Die folgenden Angaben gelten für diejenigen, die sich seit dem Win­ter­se­mes­ter 2016/17 für den BA Lehramt Deutsch eingeschrieben haben (LABG 2009 Neufassung).

Modul Prüfungsform Voraus­set­zun­gen
BS 1: Grund­la­gen der Sprachwissenschaft benotete Klausur - keine -
BL 1: Grund­la­gen der Literaturwissenschaft benotete Klausur - keine -
BS 2: Sprachliche Formen, Funktionen und Fähigkeiten benotete Klausur Abschluss BS 1
BL 2: Literatur- und Me­di­en­ana­ly­se benotete schrift­li­che Hausarbeit Abschluss BL 1
BL 3: Text und Kontexte (nur Studienprofile GyGe, BK und HRSGe) benotete schrift­li­che Hausarbeit Abschluss BL1
BLS: Literatur und Spra­che in der Gesell­schaft benotete münd­li­che Prüfung (45 Min.) Abschluss BS 1 und BL 1
BDH: Diagnose und in­di­vi­du­elle För­de­rung und Heterogenität (nur Studienprofile GyGe und BK) zwei benotete Teilleistungen (Klausur, Hausarbeit oder Portfolio) Abschluss BS 1 und BL 1
BVM: Vertiefungsmodul Sprachliche Grundbildung (nur Studienprofil G mit Vertiefung) zwei benotete Teilleistungen (Klausur, Hausarbeit oder Portfolio) Abschluss BS 1 und BL 1

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord be­fin­det sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwi­schen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan